Pseudolarix - Goldlärche, ca. 15 jährig, Gartenbonsai

Pseudolarix - Goldlärche, ca. 15 jährig, Gartenbonsai

Normaler PreisCHF 288.00
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Auf Lager, in 1-2 Tagen bei Dir.
  • Inventar auf dem Weg

⦿ Indoor / Outdoor: Outdoor, Balkon, Terrasse, Garten
⦿ Name botanisch / deutsch: Pseudolarix amabilis / Goldlärche
⦿ Nadel / Laub: Nadelbonsai
⦿ Grösse: 40-45 cm
⦿ Alter: ca. 15 jährig
⦿ Herkunft: Asien
⦿ Schwierigkeit: Für Anfänger geeignet
⦿ Lichtanspruch: Halbschattig
⦿ Winterhärte: Winterhart
⦿ Blüte: Unauffällige gelbe Blütenstände
⦿ Früchte: Zapfen
⦿ Blütezeit: Mai
⦿ Laubfall: Laubabwerfend
⦿ Spezielles: Goldgelbe Herbstfärbung. Verliert im Gegensatz zu den meisten Nadelbäumen sein Laub im Herbst.

Die Schalengrösse dieses Bonsai ist 23 cm - Den passenden Unterteller findest du hier. Achte darauf, dass er min. 2cm grösser als die Schale ist.

Das Produktbild dieses Bonsais ist eine Momentaufnahme. Sein Zustand und sein Aussehen verändert sich je nach Jahreszeit: Im Winter laublos, im Frühjahr erscheinen die ersten Knospen, im Sommer voll benadelt, im Herbst beginnt die goldgelbe Färbung und endet mit dem Nadelfall und der Winterruhe.

Sollte der abgebildete Bonsai nicht mehr erhältlich sein, bekommen Sie ein sehr ähnliches Exemplar.

 

Pseudolarix amabilis

kommt ursprünglich aus Ostchina.

 

Die chinesische Goldlärche als Bonsai

ist anspruchslos und lässt sich einfach gestalten. Ihre abgeflachten Nadeln sind während dem Sommer von frischem Hellgrün, im Herbst wechseln sie zu gelb bis orange. Der Pseudolarix gehört zu den wenigen Nadelbäumen, welche ihr Laub im Winter verlieren.

 

Die Pflege

Als Gartenbonsai muss die Goldlärche ganzjährig draussen aufgestellt werden. Bei zu sonnigem Platz verfärben sich die äusseren Nadeln rötlich (Sonnenbrand), was aber nicht weiter schlimm ist. Sobald man die Pflanze schattiert, werden die Nadeln wieder grün. Auch wenn die Goldlärche winterhart ist, sollte sie vor langanhaltendem Frost geschützt werden, z. B. mit einer zurecht geschnittenen Kokosmatte. Im Sommer braucht der Nadelbaum reichlich Wasser. Da die Goldlärche keinen Kalk mag, möglichst mit Regenwasser oder abgestandenem Wasser giessen. Mit der Ballbrause oder einer Giesskanne mit langem Hals und feiner Brause lässt sich auf einfache Weise wässern. Während der Wachstumszeit alle 10 – 14 Tage dem Giesswasser flüssigen Dünger beigeben oder Düngepellets auflegen oder mit beiden abwechseln. Umtopfen sollte man alle zwei bis drei Jahre mit einem Wurzelschnitt, im zeitigen Frühjahr, noch vor dem Austrieb der Nadeln. Als Substrat eignet sich unsere Hausmischung.

 

Gestaltung

Während dem Frühjahr und Sommer schneidet man vereinzelte lange Triebe mit einer Bonsaischere zurück und zwar vorsichtig, so dass keine Nadeln zerschnitten werden.  Der Rückschnitt der Äste erfolgt in der nadellosen Winterzeit. Äste und Aststummel entfernt man mit einer Knospen- oder Konkavzange. Schnittwunden ab ca. einem halben Zentimeter deckt man mit Baumkitt ab, um das Eindringen von Bakterien und Pilzbefall zu verhindern. Die Äste der chinesischen Goldlärche lassen sich gut durch das Drahten mit eloxiertem Aluminiumdraht formen.

Beim Kauf eines Bonsais schenken wir Ihnen einen CHF20.00 Gutschein, den Sie für einen unserer zahlreichen Bonsai-Kurse einlösen können.

Sobald Sie Ihren Bonsai erhalten haben:

📦 Nehmen Sie den Bonsai vorsichtig aus der Verpackung.

💧 Wässern Sie Ihren Bonsai ausreichend.

📍 Finden Sie den idealen Standort für Ihren Baum:


◾️ Outdoor-Bonsais bevorzugen einen leicht geschützten Standort.


◾️ Indoor-Bonsais mögen einen hellen Ort, ohne direkte Sonne und fernab von Wärmequellen (stellen Sie eine Tropfschale oder Pflanzen-Untersetzer unter).

✂️ Beschneiden Sie Ihren Baum regelmäßig, um seine Form zu erhalten.

🌱 Füttern Sie Ihren Bonsai einmal pro Woche mit Bonsai-Dünger.


Für weitere Pflege-Informationen für Ihren Bonsai lesen Sie bitte die Anleitung, die Ihrem Bonsai beiliegt.

Mit unserem Pflegeservice möchten wir dafür sorgen, dass Ihr Bonsai nachhaltig wächst und gedeiht. Wenn Sie Fragen oder Probleme mit Ihrer Pflanze haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Wir sind telefonisch oder persönlich im Geschäft für Sie da:

Montag bis Freitag 10.00 - 18.30 Uhr und Samstag 9.00 - 17.00 Uhr.

Telefon: +41 44 211 47 67.

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail an info@bonsai.ch schicken oder unser Kontaktformular nutzen. Wir bieten unter anderem auch einen Schnitt- und Umtopf Service vor Ort oder im Shop und ein Bonsai-Hotel während Ihrer Abwesenheit in den Ferien an.

Welches ist der beste Baum für Beginner?
Für den Innenbereich ist die Chinesische Ulme und der Ficus am einfachsten zu pflegen.

Was ist einfacher: Gartenbonsais oder Zimmerbonsais?
Zimmerbonsais sind schwieriger zu pflegen als Gartenbonsais. Doch wenn Sie es gewohnt sind, Zimmerpflanzen zu halten, werden Sie auch mit Indoor-Bonsais erfolgreich sein. Zimmerbonsais sind schwieriger, da sie in einem Raum gehalten werden, der eine unnatürliche Umgebung für sie darstellt. Für den Bonsai-Beginner besteht jedoch der Vorteil, dass man die Pflanze zuhause jederzeit im Auge behalten kann

Wie pflegt man einen Indoor-Bonsai am besten?
Alle Pflanzen brauchen Luft, Sonnenlicht und Wasser für ein gesundes Wachstum. Stellen Sie Ihren Bonsai auf eine Fensterbank, wo er möglichst viel Licht bekommt und sorgen Sie dafür, dass die Erde immer feucht ist. Lassen Sie die Erde niemals austrocknen. Stellen Sie ihn nicht in die Nähe von Wärmequellen (z. B. Heizkörper).

Warum sind Outdoor-Bonsais einfacher zu pflegen?
Bäume leben im Freien und haben bessere Überlebenschancen, wenn man sie in ihrer natürlichen Umgebung aufzieht.

Welche Lichtverhältnisse braucht mein Bonsai? Soll ich ihn in Fensternähe platzieren?
Zimmerbonsais brauchen viel Licht, um gut zu wachsen. Deshalb ist die Fensterbank der beste Platz, um sie zu halten (aber möglichst nicht über einem Heizkörper). Die meisten Indoor Bonsais bevorzugen einen kühlen Raum.

Warum braucht mein Zimmerbonsai Sonnenlicht?

Zimmerbonsais erhalten nicht die gleiche Lichtintensität wie im Freien. Die Bäume sterben zwar nicht sofort ab, wenn die Lichtintensität zu gering ist. Doch das Wachstum lässt nach und das schwächt die Pflanze schliesslich. Stellen Sie Ihren Bonsai daher an ein sonniges, wenn möglich nach Süden ausgerichtetes Fenster.


Zuletzt Angesehen