Mein neuer Bonsai – die ersten Schritte

1. Nach dem Auspacken gleich die Feuchtigkeit der Erde überprüfen und sofern sie angetrocknet ist reichlich giessen, falls sie ausgetrocknet sein sollte, am besten für wenige Sekunden in ein Wasserbad tauchen.

2. Wenn es ein Zimmerbonsai ist, stellt man ihn am besten auf die Fensterbank, ein Gartenbonsai kommt gleich ins Freie.

3. Bei gewissen Zimmerbonsaiarten (z. B. Serissa, chin. Ulme etc.) kann es sein, dass während den ersten Tagen einige Blätter abfallen, oftmals verfärben sie sich erst gelb. Ursachen können Standortwechsel oder Stress während dem Versand sein. Sollte der Blattfall nicht innert wenigen Tagen aufhören, sollte der Standort überprüft werden.

4. Prüfen Sie in den ersten Wochen die Feuchtigkeit der Erde täglich: mit dem Finger die Erdoberfläche befühlen, die Farbe der Erde beobachten (dunkel = nass, hell = trocken). Wasserverbrauch des Bonsais hängt von vielen Faktoren ab, daher sollte er gut beobachtet werden, um herauszufinden wann und wieviel Wasser er benötigt.

5. Informieren Sie sich über das Düngen und Zurückschneiden Ihres Bonsais. Auf unserer Website finden Sie viele Tipps. Wir bieten auch verschiedene Pflege- und Gestaltungskurse durch. Bei Unklarheiten oder Problemen kontaktieren Sie uns.


You may also like

Alle anzeigen