Acer buergerianum - Dreispitzahorn, 11-12 jährig, Gartenbonsai

Acer buergerianum - Dreispitzahorn, 11-12 jährig, Gartenbonsai

Normaler PreisCHF 225.00
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Auf Lager, in 1-2 Tagen bei Dir.
  • Inventar auf dem Weg

⦿ Bonsaityp: Acer buergerianum / Dreispitzahorn
⦿ Bonsaigattung: Gartenbonsai
⦿ Nadel/Laub-Typ: Laubbonsai
⦿ Grösse: 45-50 cm
⦿ Alter: ca. 12 jährig
⦿ Herkunft: Malesia
⦿ Schwierigkeit: für Anfänger geeignet
⦿ Lichtanspruch: sonnig-halbschattig
⦿ Winterhärte: winterhart
⦿ Blüte: kleine gelbe Doldenrispen
⦿ Früchte: Spaltfrüchte
⦿ Blütezeit: April-Mai
⦿ Laubfall: laubabwerfend
⦿ Spezielles: Leuchtendrote Herbstfärbung.

Acer buergerianum – Dreispitzahorn, ca. 11-12 jährig, Gesamthöhe (inkl. Gefäss) ca. 45 cm, Keramikschale 21 cm

Acer buergerianum

gehört zur Familie der Seifenbaumgewächse . Er kommt ursprünglich aus Ostasien. Im Frühjahr sind die neuen Blätter kupferbraun und werden allmählich grün. Im Herbst verfärben sich die Blätter über gelb bis feuerrot.

 

Der Dreispizahorn als Bonsai

ist pflegeleicht, robust und winterhart. Starke Rückschnitte verträgt er sehr gut.

 

Die Pflege

Als Gartenbonsai muss der Dreispitzahorn ganzjährig im Freien stehen. Er mag einen windgeschützten Platz im Halbschatten, verträgt aber genauso gut einen vollsonnigen Standort. Gegossen wird während den Sommermonaten reichlich, im Winter die Erde nur knapp feucht halten und nur an frostfreien Tagen giessen. Zur Düngung während der Wachstumsphase (März bis August) eignet sich  ein organischer Dünger, welcher in Form von Pellets erhältlich ist und in kleinen Behältern auf die Erde gelegt werden. Im Sommer kann auch mit flüssigem Dünger abgewechselt werden. Ca. alle zwei Jahre, im zeitigen Frühjahr, noch vor dem Blattaustrieb, ist es an der Zeit umzutopfen. Als Substrat eignet sich eine durchlässige Erde, z. B. unsere Hausmischung.

 

Gestaltung

Für eine feine und gut verzweigte Verästelung sollte der Fächerahorn im Frühjahr während dem Neuaustrieb regelmässig pinziert werden. Die danach wachsenden Triebe lässt man mehrere Zentimeter auswachsen und schneidet sie dann mit einer Bonsaischere auf ein Blattpaar zurück. Äste werden durch Drahten mit eloxiertem Aluminiumdraht in Form gebracht. Dicke und schwer biegbare Äste können mit einer Schraubzwinge gebogen werden. Das Entfernen von Ästen und Aststummeln macht man mit der Konkav- oder Knospenzange. Schnittstellen sollten mit einer Wundpaste verschlossen werden, um das Eindringen von Krankheitserreger wie Bakterien und Pilzen zu verhindern.

Beim Kauf eines Bonsais schenken wir Ihnen einen CHF20.00 Gutschein, den Sie für einen unserer zahlreichen Bonsai-Kurse einlösen können.

Sobald Sie Ihren Bonsai erhalten haben:

📦 Nehmen Sie den Bonsai vorsichtig aus der Verpackung.

💧 Wässern Sie Ihren Bonsai ausreichend.

📍 Finden Sie den idealen Standort für Ihren Baum:


◾️ Outdoor-Bonsais bevorzugen einen leicht geschützten Standort.


◾️ Indoor-Bonsais mögen einen hellen Ort, ohne direkte Sonne und fernab von Wärmequellen (stellen Sie eine Tropfschale oder Pflanzen-Untersetzer unter).

✂️ Beschneiden Sie Ihren Baum regelmäßig, um seine Form zu erhalten.

🌱 Füttern Sie Ihren Bonsai einmal pro Woche mit Bonsai-Dünger.


Für weitere Pflege-Informationen für Ihren Bonsai lesen Sie bitte die Anleitung, die Ihrem Bonsai beiliegt.

Mit unserem Pflegeservice möchten wir dafür sorgen, dass Ihr Bonsai nachhaltig wächst und gedeiht. Wenn Sie Fragen oder Probleme mit Ihrer Pflanze haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Wir sind telefonisch oder persönlich im Geschäft für Sie da:

Montag bis Freitag 10.00 - 18.30 Uhr und Samstag 9.00 - 17.00 Uhr.

Telefon: +41 44 211 47 67.

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail an info@bonsai.ch schicken oder unser Kontaktformular nutzen. Wir bieten unter anderem auch einen Schnitt- und Umtopf Service vor Ort oder im Shop und ein Bonsai-Hotel während Ihrer Abwesenheit in den Ferien an.

Welches ist der beste Baum für Beginner?
Für den Innenbereich ist die Chinesische Ulme und der Ficus am einfachsten zu pflegen.

Was ist einfacher: Gartenbonsais oder Zimmerbonsais?
Zimmerbonsais sind schwieriger zu pflegen als Gartenbonsais. Doch wenn Sie es gewohnt sind, Zimmerpflanzen zu halten, werden Sie auch mit Indoor-Bonsais erfolgreich sein. Zimmerbonsais sind schwieriger, da sie in einem Raum gehalten werden, der eine unnatürliche Umgebung für sie darstellt. Für den Bonsai-Beginner besteht jedoch der Vorteil, dass man die Pflanze zuhause jederzeit im Auge behalten kann

Wie pflegt man einen Indoor-Bonsai am besten?
Alle Pflanzen brauchen Luft, Sonnenlicht und Wasser für ein gesundes Wachstum. Stellen Sie Ihren Bonsai auf eine Fensterbank, wo er möglichst viel Licht bekommt und sorgen Sie dafür, dass die Erde immer feucht ist. Lassen Sie die Erde niemals austrocknen. Stellen Sie ihn nicht in die Nähe von Wärmequellen (z. B. Heizkörper).

Warum sind Outdoor-Bonsais einfacher zu pflegen?
Bäume leben im Freien und haben bessere Überlebenschancen, wenn man sie in ihrer natürlichen Umgebung aufzieht.

Welche Lichtverhältnisse braucht mein Bonsai? Soll ich ihn in Fensternähe platzieren?
Zimmerbonsais brauchen viel Licht, um gut zu wachsen. Deshalb ist die Fensterbank der beste Platz, um sie zu halten (aber möglichst nicht über einem Heizkörper). Die meisten Indoor Bonsais bevorzugen einen kühlen Raum.

Warum braucht mein Zimmerbonsai Sonnenlicht?

Zimmerbonsais erhalten nicht die gleiche Lichtintensität wie im Freien. Die Bäume sterben zwar nicht sofort ab, wenn die Lichtintensität zu gering ist. Doch das Wachstum lässt nach und das schwächt die Pflanze schliesslich. Stellen Sie Ihren Bonsai daher an ein sonniges, wenn möglich nach Süden ausgerichtetes Fenster.


Zuletzt Angesehen