Düngen

→ Im Sommer alle 10 Tage, im Winter alle 20 Tage mit Flüssigdünger oder während der Wachstumszeit Düngepellets auflegen.

 

Warum sollte man düngen?

Für ein gesundes und kräftiges Wachstum braucht jede Pflanze Nährstoffe. Während die Natur selbst für sich sorgt, indem sie Nährstoffe durch Zersetzung organischer Stoffe herstellt, muss man Pflanzen, die in einen Topf gepflanzt sind, extra düngen. Gerade bei Bonsais, welche aufgrund ihres eher kleinen Gefässes oft gegossen werden, werden auch die Nährstoffe in der Erde schon bald ausgewaschen.

 

Welchen Dünger sollte man verwenden?

Die drei wichtigsten Stoffe die Pflanzen brauchen sind Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K). Stickstoff wird von der Pflanze für das Wachstum von Trieben und Blättern benötigt. Phosphor braucht es für Blüten und Früchte, Kalium steuert die Stoffwechselvorgänge und reguliert den Wasserhaushalt, erhöht die Standfestigkeit und die Resistenz gegen Frost und Schädlinge. Ein Volldünger setzt sich aus den drei genannten Hauptbestandteilen und Spurenelementen wie Mangan, Bor, Eisen, Zink, Molybdän etc. zusammen. Auf den Düngerprodukten werden die Anteile der drei Hauptnährstoffe in Zahlen angegeben; z. B. NPK 7-3-6, ein stickstoffbetonter Dünger für Grünpflanzen oder NPK 6-8-7, ein phosphorbetonter Dünger für blühende und Früchte tragende Pflanzen.

Es gibt eine grosse Auswahl an guten Düngern für Bonsais in flüssiger oder fester Form. Auch wird unterschieden zwischen mineralischem und organischem Dünger. Der Unterschied liegt darin, dass der mineralische Dünger auf Basis von chemischen Stoffen, Salzen, hergestellt wird und der Pflanze rasch zur Verfügung steht. Organischer Dünger entsteht durch die Zersetzung pflanzlicher und tierischer Stoffe (z. B. Mist, Hornspäne) und steht der Pflanze erst nach einer gewissen Zeit zur Verfügung.

Eine umfangreiche Auswahl an Düngeprodukten finden Sie in unserem Shop


Wie oft werden Zimmerbonsais gedüngt?

Grundsätzlich während der Vegetationszeit (Wachstumszeit). Da Zimmerbonsais aus den Tropen und Subtropen stammen und ganzjährig warme Temperaturen geniessen, wachsen sie auch bei uns im Winter und benötigen entsprechend Nährstoffe. Das Wachstum richtet sich u. a. nach der Temperatur und dem zur Verfügung stehenden Licht. Da bei uns in den Wintermonaten die Tage kürzer sind, wachsen unsere Zimmerpflanzen langsamer und benötigen entsprechend weniger Nährstoffe.

Flüssigdünger: Zimmerbonsais werden von März bis Oktober jeweils alle 10 bis 14 Tage mit einem flüssigen Bonsaidünger versorgt. Von November bis Februar reicht eine Düngung alle 3 Wochen aus.

Düngepellets: Ganzjährig die Anzahl Düngekugeln gemäss der Herstellerempfehlung auf die Erde legen oder in eigens dafür vorgesehene Körbchen geben. Ebenfalls gemäss der Herstellerempfehlung auf der Packung sollten die Pellets regelmässig ausgewechselt werden.


You may also like

Alle anzeigen